Beats by Dr. Dre Mixr - Testbericht

beats-by-dr-dre-mixr-kopfhoerer
Audiomagnet.com
1,3
sehr gut
  Feedback: ★★★★☆ 
(203) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Elegantes Design
  • Geringes Gewicht
  • Äußerst robust
  • Hohe Lautstärke
  • mehr?   das sagen die Nutzer
  Preis prüfen

Dr. Dre gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten Hip-Hop-Produzenten auf der Welt, und nicht nur, dass er Musikern wie Eminem, 50 Cent und Snoop Doggy Dogg zum Durchbruch verhalf, auch seine Karriere als Solomusiker ist eine einzige Erfolgsstory. Ganz klar, in Sachen Musik macht Dr. Dre niemand so schnell etwas vor – weswegen es für ihn nahe lag, eine eigene Kopfhörerserie auf den Markt zu bringen, da er mit keinem der käuflichen Produkte in klanglicher Hinsicht vollkommen zufrieden war. Einer seiner Sprösslinge ist der Kopfhörer Beats Mixr, der zwar speziell für professionelle DJ-Anwendungen konstruiert wurde, aber auch im alltäglichen Gebrauch eine gute Figur zu machen versteht.

Fazit

Audiomagnet.com
1,3
sehr gut
 zum Shop |  

Auch wenn der Beats Mixr by Dr. Dre nicht gerade billig ist, muss man ihm zugestehen, dass er aufgrund seines gelungenen Designs, seines Tragekomforts, seiner Robustheit, seines geringen Gewichts und seiner technischen Merkmale ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt – was auch an den hervorragenden Klangeigenschaften dieses Kopfhörers liegt, an denen es nichts zu kritisieren gibt. Ob House, Dubstep, Jazz, Klassik, Folk oder Hip-Hop, der Kopfhörer ist sich für kein Musikgenre zu schade, weswegen niemand befürchten muss, er würde sich lediglich eine Spezialisten ins Haus holen, der nur bei ausgewählten Musikstücken so richtig Freude machen kann. Soundtechnisch wurde das Augenmerk eindeutig auf den Bass gelegt, der auch in ohrenbetäubenden Lautstärken jederzeit differenziert und detailliert wiedergegeben wird, doch auch die mittleren und hohen Frequenzen stehen den Qualitäten des Bassbereichs kaum nach. Wunderbar, was Dr. Dre dem Musikfreund so zu bieten hat, weswegen sich nicht nur DJs diesen Kopfhörer mal genauer angucken sollten, sondern auch Musikenthusiasten, die für private Zwecke einen Kopfhörer suchen.

Aktuelle Preise   hier

Kundenrezensionen   hier

Alternative   Testsieger Teufel Aureol Rea

Bilder & Videos

Mehr   Bilder &   Videos zum Beats by Dr. Dre Mixr gibt es » hier «.

Spezifikationen

Genauere Spezifikationen zum Beats by Dr. Dre Mixr können Sie » hier « bekommen.

Kundenmeinungen

Es haben   203 Kunden das Produkt im Schnitt mit 4.1 von 5 Sternen (★★★★☆ ) bewertet. Meinungen und Erfahrungen von Kunden zum Beats by Dr. Dre Mixr gibt es » hier « nachzulesen.

Der erste Eindruck

Man muss es einfach mal offen aussprechen: Der Beats Mixr ist kein billiges Vergnügen, weswegen man die edel wirkende Verpackung mit hohen Erwartungen öffnet. Was einen optisch erwartet, lässt jedoch aufhorchen, denn das Design kann auf ganzer Linie überzeugen: Einerseits besitzen die runden, weich gepolsterten Ohrmuscheln etwas Fließendes und Markantes, andererseits besitzt der Bügel trotz seines eleganten Schwungs etwas Nüchternes und Funktionales. Farblich abgesetzte Akzente in Form roter Kabelführungen und roter Logos setzen gelungene Kontraste zu dem ansonsten in Schwarz gehaltenen Kopfhörer, der mit stilvoller Schlichtheit überzeugen will. Um auch beim DJ-Einsatz eine gute Figur abzugeben, können die Ohrmuscheln um bis zu 180 Grad gedreht werden, und sollte der Beats Mixr einmal nicht benötigt werden, kann er auf ein handliches Format zusammengeklappt werden. Da Dr. Dre weiß, dass es im Alltag eines DJs manchmal ein wenig hektischer zur Sache geht, wurde das Gehäuse äußerst robust und widerstandsfähig ausgelegt, was sich auch beim flexiblen, gradlinigen Bügel zeigt, der selbst nach jahrelangem Gebrauch nicht seine Form verliert.

Die Technik

Gedacht für den Einsatz auf Partys oder in Clubs, galt es bei der Entwicklung eine Sache ganz besonders zu berücksichtigen: Die Musik aus den Ohrmuscheln muss möglichst originalgetreu in die Ohren des Trägers gelangen, ohne von dem lautstarken Gedröhne in der Umgebung verfälscht zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ging Dr. Dre eine Kooperation mit dem weltberühmten DJ David Guetta ein, der spezielle Ohrmuscheln entwarf, die trotz eines guten Tragekomforts eine besonders hohe Schallisolation gewährleisten. Des Weiteren wurde besonderes Augenmerk auf einen starken Antrieb und auf eine leichte Membran gelegt, damit selbst im Bass hohe Pegel vollkommen unkomprimiert wiedergegeben werden können. Um dennoch ein geringes Gewicht und einen guten Tragekomfort zu erzielen, wurde größtenteils darauf verzichtet, schwere Materialien wie beispielsweise Aluminium zu verbauen – stattdessen vertraut man auf das Material Kunststoff, aus dem sowohl die Ohrmuscheln wie auch die einzelnen Bügelkomponenten bestehen. Auch wenn die Verarbeitung makellos ist, mag man hier am Ende dann doch ein wenig Kritik äußern: Die Haptik lässt aufgrund des verwendeten Materials ein klein wenig zu wünschen übrig, was insbesondere in Relation zu dem außergewöhnlich ansprechenden Design negativ auffällt, und bedenkt man den Preis, welchen man für den Beats Mixr zu zahlen hat, wäre eine andere Lösung vielleicht sinnvoll gewesen.

Der Klang

Eine Sache fällt sofort auf, wenn man zum ersten Mal Musik über den Beats Mixr hören darf: Der Bass geht kraftvoll, vehement und autoritär zur Sache, ohne jemals aufgedickt oder unpräzise zu wirken. Selbst bei brachialen Lautstärken verliert er niemals etwas von seiner kontrollierten, dynamischen Leichtigkeit, und auch Subbass ist diesem Kopfhörer nicht fremd. Ganz klar: Im Bassbereich setzt dieser Kopfhörer Maßstäbe, und nur wenige Weltklassekopfhörer, die mitunter deutlich teurer sind, können mit ihm gleichziehen – ohne ihn am Ende überholen zu können. Wer gerne House hört, Hip-Hop oder Dubstep, ist alleine wegen des außergewöhnlichen Bassbereichs mit diesem Kopfhörer gut beraten. Und wie sieht es mit den anderen Frequenzen aus? Der Hochtonbereich ist gut dosiert, weswegen weder zu viel noch zu wenig Höhen in die Ohren des Trägers gelangen, während sich der Mittelton auf eine angenehme Art etwas bedeckt hält, ohne dass es ihm an Detailreichtum, Auflösungsvermögen oder Volumen fehlen würde. Aufgrund der geschlossenen Bausweise fällt die Akzentuierung und die Luftigkeit der mittleren und hohen Frequenzen in Relation zu vergleichbar teuren Produkten etwas ab, was aber in Ordnung geht, denn nur durch die geschlossenen Ohrmuscheln kann eine ausreichende Schallisolation gewährleistet werden. Alles in allem darf man sagen, dass beim Beats Mixr alles richtig gemacht wurde, weswegen er bei sämtlichen Musikrichtungen zu gefallen weiß – daher sollte es auch nicht überraschen, dass selbst hartgesottene Klassikfans ihre liebe Freude haben werden mit dem Beats Mixr vom Hip-Hop-Meister Dr. Dre.

1. Platz
teufel-aureol-rea-kopfhoerer
Shop
Test
2. Platz
beats-by-dr-dre-mixr-kopfhoerer
Shop
Test
3. Platz
focal-spirit-classic-kopfhoerer
Shop
Test