Koss Porta Pro - Testbericht

koss-porta-pro-kopfhoerer
Audiomagnet.com
1,7
gut
  Feedback: ★★★★¼ 
(1942) Kundenmeinungen
Pro: (+)
  • Ausgezeichneter Klang
  • Guter Tragekomfort
  • Geringes Gewicht und kompakte Maße
  • Individuelles Design
  • mehr?   das sagen die Nutzer
  Preis prüfen

Wenn ein Produkt dreißig Jahre lang fast unverändert produziert wird, was sagt das wohl aus? Eine ganze Menge, und noch beachtlicher ist, dass selbst nach dieser langen Zeit die Nachfrage tendenziell nach oben geht, anstatt zu stagnieren. Keine Frage, der Koss Porta Pro ist ein Klassiker unter den On-Ear-Kopfhörern, und selbst in der schnelllebigen Zeit von heute kann er sich noch mühelos behaupten – was auch seine Gründe hat, denn neben einer kompakten, soliden Bauweise und eines günstigen Preises bietet er dem Nutzer eine klangliche Höchstleistung, die selbst modernste Konstrukte mitunter ziemlich alt aussehen lässt.

Fazit

Audiomagnet.com
1,7
gut
 zum Shop |  

In einer Fachzeitschrift kursierte einmal die Frage, ob die herausragenden Qualitäten des Porta Pro zurückzuführen sind auf überragende Ingenieurskünste, oder ob nicht vielmehr Glück und Zufall dazu geführt haben, dass von den Ingenieuren Materialien ausgewählt wurden, die auf einmalige Art miteinander harmonieren. Eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, aber für den Käufer mag dies auch keine Rolle spielen, was jedoch festgehalten werden kann, ist, dass der Koss Porta Pro klanglich in einer Liga spielt, dir nur von wenigen Kopfhörern erreicht wird. Bedenkt man, zu welch günstigem Preis der Porta Pro im Handel erhältlich ist, muss man zwangsläufig sagen, dass er von jedem, der sich einen Kopfhörer zulegen möchte, unbedingt mal genauer angehört werden sollte.

Aktuelle Preise   hier

Kundenrezensionen   hier

Alternative   Testsieger Teufel Aureol Rea

Bilder & Videos

Mehr   Bilder &   Videos zum Koss Porta Pro gibt es » hier «.

Spezifikationen

Genauere Spezifikationen zum Koss Porta Pro können Sie » hier « bekommen.

Kundenmeinungen

Es haben   1942 Kunden das Produkt im Schnitt mit 4.3 von 5 Sternen (★★★★¼ ) bewertet. Meinungen und Erfahrungen von Kunden zum Koss Porta Pro gibt es » hier « nachzulesen.

Der erste Eindruck

Geboren in den Achtzigern, besitzt der Koss Porta Pro ein Design, welches ganz im Zeichen dieses Jahrzehnts steht: Der Bügel ist recht filigran aufgebaut, besteht aus gebürstetem Aluminium und erinnert vom Styling her an die Kopfhörer der ersten Walkmans, selbst wenn man dem Porta Pro zugestehen muss, dass er zum Glück deutlich stabiler verarbeitet ist. Die Ohrmuscheln, welche in der Höhe frei verstellbar sind, besitzen ein recht markantes Design, das dominiert wird von einem massiven Plastikkorpus, in welchen die offenen Treibereinheiten eingelassen wurden. Insgesamt macht das Design der Porta Pro fast schon einen futuristischen Eindruck, wenn auch auf eine nostalgische Art – es ist individuell, besitzt einen eigenen Charme und kann durchaus begeistern, wird aber aufgrund des nostalgischen Looks nicht jedem gefallen. Nichtsdestotrotz, der Tragekomfort des Kopfhörers ist trotz seines Alters up to date, was auch an dem geringen Gewicht von gerade einmal 62 Gramm liegt. Die Ohrmuscheln sind überzogen mit einem angenehmen Schaumstoff, der auch stundenlanges Musikhören erlaubt, ohne dass etwas drücken oder kratzen würde, und dank des guten Sitzes kann man den Porta Pro auch gerne mal beim Sport tragen, da er so schnell nicht zu verrutschen droht. Etwas schade ist, dass die Verarbeitung ein wenig lieblos erscheint, was man beispielsweise an den großzügigen Spaltmaßen erkennen kann, an den wackligen Kabelführungen oder an dem preisgünstigen Finish. Jedoch darf man für den Preis, den Koss für den Porta Pro verlangt, nicht meckern, weswegen man diesen Kritikpunkt nicht überbewerten darf.

Die Technik

Man mag fast sagen, dass ein Produkt, welches dreißig Jahre auf dem Buckel hat, im Grunde zum alten Eisen gehört, weswegen man in technischer Hinsicht nicht allzu viel erwarten darf – und objektiv betrachtet muss man eingestehen, dass die Treibereinheiten nicht mehr ganz dem heutigen Standard entsprechen, was sich unter anderem auch durch höhere Verzerrungswerte bemerkbar macht, die sich messtechnisch nachweisen lassen. Die Frage jedoch ist: Sind die messtechnischen Makel auch vom menschlichen Ohr wahrnehmbar? Eine berechtigte Frage, deren Antwort im Abschnitt „Klangeigenschaften“ geklärt werden muss. Um dem rückwärtigen Schall der Treibereinheiten keinen störenden Widerstand entgegenzusetzen, vertrauten die Ingenieure von Koss auf eine offene Bauweise, womit sichergestellt ist, dass insbesondere die mittleren und hohen Frequenzen federleicht, akzentuiert und unverfälscht wiedergegeben werden können, wohingegen der Bass möglicherweise ein wenig das Nachsehen haben könnte. Um dieses Manko auszugleichen, setzte Koss bei den Treibereinheiten auf große Membranen: Immerhin, mit einem Durchmesser von 40 Millimetern wird so einiges an Luft in Bewegung versetzt, was sich insbesondere im Bassbereich positiv bemerkbar macht. Bei den Kabelverbindungen vertraut Koss auf hochreines Kupfer, welches eine saubere Weiterleitung des Signals garantiert – selbst wenn heutzutage manch exotischer Hersteller auf Materialien wie Carbon oder Silber vertraut, gilt Kupfer immer noch als Standard, weswegen der Porta Pro auch nach heutigen Gesichtpunkten voll auf der Höhe der Zeit ist.

Klangeigenschaften

Nach der ersten Takten ist klar: Der Koss Porta Pro ist trotz seines Alters in klanglicher Hinsicht ein Überflieger, welcher selbst der jüngeren Generation zu zeigen vermag, was Sache ist. Sein Bass ist mächtig und souverän, dunkel und agil, ohne dabei jemals undifferenziert oder verschwommen zu wirken. Während manch ein Kopfhörer, der nach dem offenen Prinzip konstruiert wurde, allerhöchstens den oberen Bassbereich mit Nachdruck wiederzugeben vermag, geht der Porta Pro mühelos bis in den tiefsten Basskeller hinab, ohne mit der Wimper zu zucken. So muss Bass klingen, da gibt es keine Frage – wobei der Bass für zartbesaitete Gemüter fast schon ein wenig zu viel sein mag, da er dem Klangbild mitunter etwas Natürlichkeit raubt. Die mittleren und hohen Frequenzen hingegen sind ein Paradebeispiel für Ausgeglichenheit und Natürlichkeit, wobei besonders positiv die Auflösung und die Detailwiedergabe hervorgehoben werden müssen, weswegen man ein ums andere Mal Facetten in der Musikdarbietung erleben darf, welche andere Kopfhörer schlichtweg verschweigen. Insgesamt besticht der Porta Pro durch eine harmonische, gut strukturierte Klangwiedergabe, welche den Hörer in den Bann zieht. Bleibt die Frage zu klären, ob man die messtechnischen Schwächen hören kann, mit denen der Port Pro zu leben hat. Die Antwort könnte nicht einfacher ausfallen: Nein, nicht im Geringsten! Eher das Gegenteil ist der Fall, denn selbst bei hohen Lautstärken ist der Porta Pro eine Ausgeburt an Natürlichkeit, und wenn andere Kopfhörer bereits an ihre Grenzen stoßen, verlangt der Porta Pro allerhöchstens nach mehr.

1. Platz
teufel-aureol-rea-kopfhoerer
Shop
Test
2. Platz
beats-by-dr-dre-mixr-kopfhoerer
Shop
Test
3. Platz
focal-spirit-classic-kopfhoerer
Shop
Test